DAS GEHEIMNIS DES MISSERFOLGS

Warum Schüler scheitern.

Warum scheitern Schüler? An zu großen Klassen und zu hohen Anforderungen, sagen die Eltern. Am Desinteresse ihrer Eltern, sagen die Lehrer. An der Demütigung durch die Schule, sagt der Therapeut. An der Institution, die ihre Bildungsgänge so gestaltet, dass das Scheitern vorprogrammiert ist, sagt der Bildungsökonom. An der falschen Ausbildung der Lehrer, die Wissen vermitteln sollen ohne zu wissen, wie der Lernprozess im Gehirn des Schülers funktioniert, sagt der Hirnforscher. Was Schüler leisten können, wenn sie als Persönlichkeiten verstanden und gefordert werden, zeigt uns die Autorin. Schüler, die am Ende ihrer regulären Schulkarriere ohne Abschluss geblieben waren, erzählen. Warum sie ständig oder gelegentlich die Schule schwänzten wie 100.000 oder warum sie Schule für nutzlos hielten wie 230.000 Schülerinnen und Schüler in NRW. Zahlen, die man auch aus Berlin, Hamburg oder Bremen kennt. In Hamburg gelten dreißig Prozent aller Schüler als "Risikoschüler". In Berlin blieben sechsundzwanzig Prozent aller Hauptschüler ohne Abschluss. Und in Bremen wurden fünfzig Prozent aller Schulverweigerer vom Lehrpersonal schlicht vergessen.

WDR 2010

Sendung NDR Kultur: Dienstag 02.11.2010 von 20:05 bis 21:00 Uhr

 http://www.wdr5.de/sendungen/dok-5/s/d/29.08.2010-11.05.html

Wie aus gescheiterten Schülern Meister werden können:

Paul Klees " Katze und Vogel", kopiert von Stefan im Kunstunterricht der Erwachsenenschule Bremen.